Anregungen des Handwerks zur Novellierung der Landesbauordnung NRW

Bau-VO NRW 2011

Die Landesbauordnung NRW betrifft das Handwerk in doppelter Hinsicht. Zum Einen sind die baulichen Anlagen der mehr als 180.000 Handwerksbetriebe betroffen, zum Anderen bildet sie einen wichtigen Rahmen für die mehr als 400.000 Beschäftigten, die im Bauhandwerk des Landes tätig sind. Daher muss das öffentliche Bauordnungsrecht so ausgestaltet werden, dass es diese gewerblichen Belange berücksichtigt.

Aus unserer Sicht ist eine Novellierung der Landesbauordnung sinnvoll, um verschiedene Entwicklungen aufzugreifen. Dazu gehört die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die energetische Gebäudesanierung (u. a. Energiewende), die Anpassung an den demographischen Wandel (u. a. Barrierefreiheit) sowie Nutzungsänderungen bestehender Gebäude, um insgesamt die Bestandsbauten zukunftsfähig zu machen.