Pressearchiv 2011

 




Schulhoff: Landesinitiative Handwerk bündelt und stärkt Anreize, das Leistungspotenzial des gesamten Wirtschaftssektors auszuschöpfen

PRESSE-INFORMATION Nr. 6 / 2011 vom 1. Juli 2011

Die NRW-Landesregierung und die Spitzenorganisationen des Handwerks in Nordrhein-Westfalen (NRW-Handwerkstag und Westdeutscher Handwerkstag) haben sich darauf verständigt, die Förderung des beschäftigungsstärksten Wirtschaftssektors im Lande (1 Mio Beschäftigte in 184.000 Unternehmen) neu zu bündeln und punktuell auszubauen. Profitieren werden insbesondere qualifizierte Gründungen und Betriebsübernahmen im Handwerk.


Überfrachtung mit guten Absichten droht Vergabe zum Bürokratiemonstrum zu machen

PRESSE-INFORMATION Nr. 5 / 2011 vom 30. Juni 2011

NRW-Handwerk: Mittelstandsfreundliche Auftragsvergabe sichern, Haushalt sanieren, Berufliche Bildung stärken
Schulhoff: Überfrachtung mit guten Absichten droht Vergabe zum Bürokratiemonstrum zu machen
Parlamentarisches Frühstück des NWHT mit dem Wirtschaftsausschuss des Landtags



Marie-Luise Dött MdB ist Trägerin der Floriansplakette 2011

PRESSE-INFORMATION Nr. 3 / 2011 vom 12. Mai 2011

Die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), Marie-Luise Dött MdB, ist Trägerin der Floriansplakette des nordrhein-westfälischen Handwerks im Jahr 2011. Mit dieser Auszeichnung ehren das NRW-Handwerk und die Schornsteinfeger-Innung für den Regierungsbezirk Düsseldorf gemeinsam Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um Mittelstand und Handwerk verdient gemacht haben. Bereits zum 21. Mal lud die Landes-Handwerksorganisation Repräsentanten aus Politik und Handwerk am Namenstag des Hl. Sankt Florian - Schutzpatron der Schornsteinfeger und der Bierbrauer - zur Ehrung und zum ungezwungenen Gedankenaustausch.



NRW-Handwerk erzielt Verhandlungserfolge

PRESSE-INFORMATION Nr. 1d / 2011 vom 12. Januar 2011

Die Landeshandwerksvertretung kann auf ein erfolgreiches Jahr der Interessenvertretung zurückblicken. Unter den veränderten politischen Vorzeichen in NRW konnten wichtige Erleichterungen für den Handwerksverkehr in Gebieten mit Luftreinhalteplänen und eine klare Arbeitsteilung zwischen Stadtwerken und Handwerk erreicht sowie erste Marksteine in der Landesschulpolitik gesetzt werden. Weiterer Gesprächs- und Regelungsbedarf besteht aus Handwerkssicht nicht nur in der Bildungspolitik, sondern auch in der Frage des künftigen Verhältnisses von privater und öffentlicher Aufgabenwahrnehmung.



NRW-Handwerk beschäftigt ein Fünftel mehr Menschen als bislang errechnet

PRESSE-INFORMATION Nr. 1b / 2011 vom 12. Januar 2011

Der Beschäftigungsbeitrag des nordrhein-westfälischen Handwerks ist größer als bislang angenommen. Eine umfassende Auswertung der Eckdaten des Unternehmensregister-Auszugs belegt das eindrucksvoll. 1,2 Mio. Menschen im Handwerk des Landes NRW beschäftigt.